Was ist eigentlich Superfood?

Was ist eigentlich Superfood?

Nahrungsergänzung gehört für Sportler seit Jahrzehnten zum Alltag und wird auch für gesundheitsbewusste Verbraucher immer wichtiger. Der Mehrwert von sogenannten Superfoods anstelle von synthetisch hergestellten Nahrungsergänzungsmitteln ist erst in den letzten Jahren deutlicher geworden. Superfoods sind heute kaum mehr aus einem Ernährungsplan wegzudenken und bilden die natürliche Basis für eine wirksame Rundum-Versorgung des Körpers mit den Nährstoffen, die er braucht. Pflanzen mit besonders hohem Gehalt an wertvollen Nährstoffen und Radikalfängern dienen als Grundlage für Superfoods – die Pflanzen können naturbelassen verarbeitet werden oder als Konzentrat ihre Wirkung entfalten. Alle grundsätzlichen Infos zu Superfoods und ihrer Wirkungsweise finden sich in unserer kleinen Übersicht.

Das ist drin

Superfoods zeichnen sich durch ihre besonderen Inhaltsstoffe aus. Der Körper ist nicht nur auf die grundsätzlichen Nährstoffe angewiesen, die wir von Verpackungen im Supermarkt kennen. Eine Vielzahl von Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien und Enzymen im Essen halten den Körper gesund und sichern die Funktionalität der komplexen Mechanismen im menschlichen Organismus. Diese Inhaltsstoffe fehlen auf unserem modernen Speiseplänen oft, sodass die gezielte Zufuhr durch Superfoods Sinn macht. Superfoods enthalten besonders hohe Konzentrationen an gesundheitsfördenden Stoffen und eignen sich deshalb perfekt als natürliche Nahrungsergänzung.

 

Superfoods enthalten:

  • Vitamine: zB. Vitamin B1, B2, B6 und B3
  • Mineralien: zB. Magnesium und Zink
  • Antioxidantien: Radikalfänger, die schädliche Sauerstoffverbindungen im Körper reduzieren
  • Enzyme: Unterstützen bestimmte chemische Prozesse im Körper
  • Spurenelemente: zB. Calcium und Eisen

Awechslunsreiche Ernährung mit Superfoods

Superfoods können in der “raw food” Variante bei den täglichen Mahlzeiten verarbeitet, oder in Form von Extrakten und Konzentraten eingenommen werden. Nahrungsergänzung ersetzt natürlich niemals volle Mahlzeiten – wie der Name schon sagt, sollten Superfood Pulver Mischungen immer nur zur Ergänzung eines guten Ernährungsplans dienen. Der Körper wird auf diese Weise mit allen nötigen Nährstoffen versorgt und läuft zu Höchstformen auf.

Welche Vorteile zieht der Körper aus einem vollwertigen Ernährungsplan?

Für den Körper ist eine abwechslungsreiche Ernährung lebenswichtig. Neben Kohlenhydraten, Fett und Proteinen braucht das chemische Kraftwerk in jedem von uns viele weitere Nährstoffe, um reibungsfrei funktionieren zu können. Ernähren wir uns zu einseitig, steigt das Risiko für Krankheiten und die allgemeine Leistungsfähigkeit des Körpers sinkt. Ein vielfältiger Ernährungsplan wird durch Produkte aus Superfoods aufgewertet und sichert die reichhaltige Versorgung aller Organe.

Bio ist selbstverständlich

Superfoods aus ökologischem Anbau ohne chemische Zusatzstoffe sind selbstverständlich für die Nahrungsergänzung – der Körper soll schließlich nicht zusätzlich belastet werden. Für unseren Planeten und unseren Körper sollten nur Produkte in Frage kommen, die ohne Pestizide und Genmanipulation hergestellt wurden. Auch bei der Verarbeitung von Superfood Produkten sollten Hersteller immer auf ein natur- und gesundheitsfreundliches Vorgehen achten. Nahrungsmittel aus natürlichem Anbau sind deshalb nicht nur die Vergangenheit, sondern auch die Zukunft – auch was Superfoods angeht.

Welche Nahrungsmittel gelten als Superfood?

Die gesundheitsfördernde Wirkung vieler Nahrungsmittel wurde erst in den letzten Jahren entdeckt – beispielsweise galten Beeren- und Weintraubensamen in der Nahrungsmittelproduktion lange als ungenießbarer Abfall. Gerade in den Samen vieler Früchte befinden sich allerdings die höchsten Konzentrationen an antioxidativen Stoffen und Vitaminen. Damit der Körper diese verdauen kann, werden Stoffe wie OPC aus den Kernen extrahiert und in Form von Superfood Pulver zusätzlich zu normalen Mahlzeiten eingenommen. Auch viele exotische Pflanzen und Weizengras-Sorten enthalten besonders gesunde Stoffe – aber aufgepasst! Nicht alles, wo Superfood draufsteht, ist auch Superfood drin. Der Begriff ist nicht geschützt und wird von vielen Herstellern allein zum Vertrieb von eher unbeliebten Nahrungsmitteln genutzt. Informieren Sie sich vor dem Kauf also genau über das Produkt, seine Herkunft und die tatsächlichen Inhaltsstoffe.

Chia Samen

Eines der beliebtesten Superfoods sind Chia Samen. Die Samen aus Südamerika enthalten viel Vitamin A und Mineralstoffe wie Kalium und Zink. Dank des hohen Gehalts an Antioxidantien wirken Chia Samen außerdem entgiftend. Dass Chia auch beim Abnehmen hilft, ist wissenschaftlich nicht erwiesen. Ein Körper, der weniger durch Schadstoffe belastet wird, kann Prozesse wie Verdauung und Stoffwechsel jedoch deutlich besser regulieren. Obwohl die Samen in der Werbung also leicht überbewertet werden, ist ihre antioxidative Wirkung und der hohe Gehalt an Vitamin A hilfreich für ein gesundes Immunsystem und starke Nerven.

Moringa Oleifera

Moringa Oleifera ist unter vielen Namen bekannt: Behenbaum, Meerettichbaum, oder Wunderbaum sind gängige Synonyme für die heilsame Pflanze. Die Samen werden in der asiatischen Medizin zur Senkung des Blutdrucks und als Entzündungshemmer verwendet. Wegen ihres hohen Gehalts an Proteinen sind die Pflanzen in Afrika seit Jahrhunderten ein beliebtes Nahrungsmittel. Die Blätter sind regelrechte Vitamin C-Bomben: In 100g essbaren Pflanzenteilen der Moringa Oleifera steckt das doppelte des täglichen Bedarfs eines Erwachsenen. Ähnliches gilt für die Mineralstoffe Kalium und Kalzium. Ein echtes Superfood, das auch in Europa immer beliebter wird.

Acai-Beeren

Die südamerikanische açaizeiro Palme ist besonders in Brasilien beliebt. In Deutschland sind die gehaltvollen Palmherzen der Kohlpalme als Acai-Beeren bekannt. Bei der Verarbeitung der raw food Variante sollten Sie darauf achten, die giftige Schale vor dem Verzehr gründlich zu entfernen. Extrakte aus der tropischen Pflanze enthalten besonders viel Vitamin A, Vitamin C, Calcium und Eisen. Extrakte aus Acai-Beeren wirken außerdem antioxidativ und halten die Blutbahnen frei von schädlichen Sauerstoffverbindungen.

Maca

Maca-Knollen sind in peruanischen Hochebenen beheimatet und gelten dort als belebende Heilpflanze und Potenzmittel. Einige wissenschaftliche Studien haben sich bereits mit der erektionsfördernden Wirkung der getrockneten Maca-Frucht beschäftigt und sind zu positiven Ergebnissen gekommen. Die Pflanze ist reich an Mineralien und Jod und wirkt allgemein anregend auf den Körper. Besonders für Sportler sind Extrakte aus der Maca Pflanze deshalb zu empfehlen.

Chlorella

Das Algengewächs gilt als Geheimwaffe zum Entschlacken und Abnehmen – viele Anbieter behaupten, das enthaltene Chlorophyll hätte heilende Effekte für Leber und Nieren. Bei den meisten Behauptungen rund um Chlorella handelt es sich allerdings nur um werbende Spekulation unseriöser Hersteller. Chlorella kann den Stoffwechsel anregen, enthält jedoch nicht mehr gesundheitsfördernde Stoffe als andere Pflanzen. Extrakte aus der Pflanze eignen sich dennoch bestens zur Nahrungsergänzung und liefern lebenswichtige Radikalfänger.

Spirulina Algen

Die Mikroalgen enthalten Carotine und essenzielle Aminosäuren, die nur über die Nahrung aufgenommen und nicht vom Körper selbst produziert werden können. Extrakte aus den komplexen Bakterienverbindungen runden die Versorgung des Körpers mit den nötigen Stoffen ab.

Flohsamenschalen

Flohsamenschalen, auch Psyllium genannt, sind absolut vegan und werden aus einer bestimmten Wegerich-Sorte gewonnen. Flohsamenschalen in großer Dosis helfen nachweislich bei Verstopfungen und werden in der Medizin zur Anregung der Verdauung und des Toilettengangs genutzt. Die Pflanzensamen werden zur Behandlung von Übergewicht genutzt und helfen bei der Entschlackung des Körpers. Dazu sind sie reich an Ballaststoffen und Antioxidantien, die den Stoffwechsel zusätzlich anregen und bei der Entgiftung des Körpers helfen.

Matcha

Ein zuverlässiger Lieferant für Vitamine ist der aus japanischen Teesträuchern gewonnene Matcha-Tee. Das grasgrüne Pulver versorgt den Körper mit einer Vielzahl an Vitaminen und wirkt beruhigend. Ein bis zwei Tassen am Tag reichen für eine deutlich verbesserte Funktionalität des Körpers aus – auch Extrakte sind auf dem Markt erhältlich.

Goji

Der Gemeine Bocksdorn ist eine Pflanze aus der chinesischen Heilmedizin und wird im englischsprachigen Raum oft als Goji oder Wolfberry bezeichnet. In der chinesischen Medizin werden Extrakte der Goji-Pflanze zur Behandlung von Bluthochdruck und überhöhtem Blutzucker eingesetzt. Die medizinische Wirkungsweise der Pflanze konnte in europäischen Studien allerdings nicht belegt werden. Durch Konzentrate können die in der Goji-Pflanze enthaltenen Antioxidantien jedoch wie bei jeder Pflanze extrahiert und zur Nahrungsergänzung eingesetzt werden.

Weizengras

Der Saft aus gepresstem Weizengras enthält viele Vitamine, darunter Vitamin K und Vitamin B6, die in der Natur vergleichsweise selten zu finden sind. Eisen, Zink, Natron, Kupfer und Mangan sind nur einige der enthaltenen Mineralien. Der Saft wird als Hausmittel zur Linderung entzündlicher Darmerkrankungen genutzt und eignet sich perfekt als Grundlage für Nahrungsergänzung und als Superfood in der raw food Variante.

Gerstengras

Um Gerstengras als Superfood nutzen zu können, werden die Pflanzen gefriergetrocknet und zu Pulver verarbeitet. Die Pflanze enthält nebem Vitamin B und C besonders hohe Konzentrationen an Kalzium, Kalium und Eisen. Der hohe Nährtstoffgehalt macht Gerste beliebt in der Tieraufzucht und zur Nahrungsergänzung.

Kurkuma

Die indische Safranwurzel, auch Gelber Ingwer oder Kurkuma genannt, ist ein beliebtes Gewürz und findet in vielen medizinischen Bereichen als Heilpflanze Anwendung. Aufgrund des hohen Anteils an Antioxidantien wirkt die Pflanze krebshemmend; außerdem regt Kurkuma nachweislich die Produktion von Magen- und Gallensäure an, was bei Verdauungsstörungen helfen kann. Bestimmte Inhaltsstoffe hemmen außerdem die Produktion von knochenschädigenden Osteoklasten, was die Nahrungsergänzung durch Kurkuma-Extrakte besonders im Leistungssport und bei fortschreitendem Alter empfehlenswert macht.

Granatapfel

Die beliebte Frucht wird besonders im Mittelmeerraum abgebaut und ist ein bekannter Lieferant für Radikalfänger und Vitamine. In den süßen Kernen stecken besonders viele antioxidative Stoffe, die Entzündungen hemmen und krebsvorbeugend wirken. Viele antioxidative Säfte basieren hauptsächlich auf Extrakten aus der Granatapfel-Frucht.

Grünkohl

Aus der traditionellen deutschen Küche ist der gesunde Grünkohl kaum wegzudenken. Sein Gehalt an Beta-Carotin ist unschlagbar und in seiner Rohform ist Grünkohl das Lebensmittel mit der höchsten Konzentration an Vitamin C. Das wegen seines leicht bitteren Geschmacks bei Kindern eher unbeliebte Gemüse wurde in den letzten Jahren auch international als Superfood entdeckt und ergänzt jeden Speiseplan perfekt.

Unschlagbares Superfood: Extrakt aus Traubenkernen

Erst in den letzten Jahren entdeckten Lebensmittelforscher die außerordentlichen Eigenschaften von Traubenkernen. In den bitteren Kernen der Weintraube ist besonders viel OPC enthalten, ein wirksamer Radikalfänger, der dem Körper im Kampf gegen Entzündungen und schädliche Zellen unterstützt. Beerenkerne weisen ähnlich positive Eigenschaften auf, haben jedoch einen geringeren OPC-Gehalt als Traubenkerne. Da die gehaltvollen Pflanzenteile als raw food kaum zu genießen sind, eignen sich Beeren- und Traubenkernextrakte bestens zur Nahrungsergänzung.

Superfood bestellen – achten Sie auf seriöse Anbieter!

Weil der Begriff Superfood nicht geschützt ist, kann das Stöbern bei manchen Anbietern irreführend sein. Bevor Sie Nahrungsergänzung aus Superfoods bestellen, prüfen Sie also genau die Inhaltsstoffe und die enthaltenen Pflanzenteile. Auf unserer Webseite können Sie sich genau über Traubenkernextrakte und die gesundheitsfördernde Wirkung unserer Produkte informieren.

Immer schön fair bleiben

Weil viele der neu entdeckten Superfoods in tropischen Gegenden angebaut werden, ist es besonders wichtig, auf naturfreundliche und faire Produktion und Lieferwege zu achten. Uns ist nicht nur ökologischer Anbau und die Nutzung reiner Bioprodukte wichtig, sondern wir achten auch auf möglichst kurze Lieferwege. Unser Traubenkernextrakt stammt von Trauben aus Südfrankreich, die ohne unnötiges Anfallen von Müll und Schadstoffen verpackt und ausgeliefert werden. Bestellen Sie noch heute die für Sie richtige Vorratsgröße für die alltägliche Nahrungsergänzung durch unsere Superfood Produkte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

*

*

Verwandte Beiträge

Hier finden Sie immer etwas Nützliches in verwandten Artikeln

Sparen Sie 10% pro Bestellung, wenn Sie sich für ein Abonnement anmelden!